Fest der Kontinente bei bestem Wetter

IMG-20190519-WA0018.jpg

Im Schatten unseres Zeltes im Leipziger Zoo ließ es sich am Wochenende perfekt aushalten – eine beträchtliche Zuhörerzahl war dem Gamelansound gefolgt und zeigte sich begeistert! Besonders den ganz Jungen hatten wir es offenbar angetan. Vielen Dank an das Team des Zoos, wir kommen gerne wieder!

 

Werbeanzeigen

Coming soon: Balinesische Klänge im Leipziger Zoo

Und zwar am 18. und 19. Mai! Der Zoo Leipzig veranstaltet das Fest der Kontinente mit Musikacts aus verschiedenen Ländern. Auf der Bühne neben dem Gondwanaland sind auch wir dabei und freuen uns sehr auf ein paar kleine Open-Air-Konzerte! An beiden Tagen des Wochenendes spielen wir je dreimal ein jeweils 30-minütiges Programm. Wir hoffen natürlich auf fabelhaftes Wetter und viele Zuhörer – vorbeischauen lohnt sich, es ist bestimmt auch ein neues Stück dabei…

Endlich komfortabel spielen

44287385_736409210027025_8146309756458369024_o.jpg

Wer schon mal Gamelan gespielt hat, weiß, dass das lange Sitzen am Boden nicht selten zu Rückenschmerzen und eingeschlafenen Beinen führt. Der private Physiotherapeut übersteigt zwar immer noch unser Budget, aber wir können nun stolz einen Satz Sitzbänke unser Eigen nennen! Wiete hat sich ein Herz gefasst und in Handarbeit diese hübschen Bänke gebastelt, die sie sogar alle mit unserem Logo versehen hat. Vielen lieben Dank dafür!

Neuer Sound in der balé gong

Wir sagen „Auf Wiedersehen“ und „Herzlich willkommen“ zugleich! Die Freiburger Instrumente weichen ihrem Nachfolger: einem alten, ehrwürdigen Gong kebyar, das wir von Wajan und Sebastian Götte – ebenfalls aus Freiburg – für die nächste Zeit ausleihen durften. Vielen Dank dafür! Wir haben schon jetzt riesigen Spaß beim Proben mit dem bezaubernden, silbrigen Klang…

DSCF5191.JPGDSCF5188.JPG

Sekar Kamuda bei Dieter Mack

Am Pfingstwochenende Anfang Juni hatten wir die große Chance, mit dem renommierten Gamelanexperten und Komponisten Dieter Mack in Lübeck ein neues Stück zu lernen: Sekar Kamuda von I Gedé Asnawa. Dieter Mack hat uns mächtig gefordert und wir konnten in etwas mehr als zwei Tagen – bis auf den reong und kendang – alle Stimmen lernen.

IMG_9818

Zwischendurch blieb natürlich auch viel Zeit für Späße und fürs Genießen: So tauchten wir am ersten Abend unverfroren in die frische Ostsee und am letzten Abend waren wir zur Weinverkostung beim Guru eingeladen!

Workshop mit balinesischen Gurus

Am Wochenende vom 16. bis 18. Dezember 2016 erarbeiteten wir im Rahmen eines Workshops in München, unter Anleitung von I Nyoman Ayuda „Komang“, seinem Vater I Ketut Rupa und András Varsányi, den Maskentanz Topeng Keras. Die beiden Balinesen sind im Rahmen eines Aufenthaltes, der von der Stadt München (Villa Waldberta) und dem Goethe-Institut gefördert wird, gerade in Bayern. Uns standen für den Topeng sechs Stunden Probenzeit zur Verfügung und konnten ein – den Umständen entsprechend – respektables Ergebnis erzielen. Zudem hatten wir die seltene Gelegenheit, Hujan Mas mit reyong zu proben (zwar nur etwa eine Stunde…) und aufzuführen! Auch dies gelang, trotz der Umstellung auf die größeren Münchner Instrumente, recht ordentlich (beide Aufnahmen sind unter Impressionen zu sehen). Alle drei Gurus haben uns sehr gefordert – und dadurch auch sehr gefördert. Müde, aber beseelt und voller Dank, kehrten wir nach Leipzig zurück.

Auftritt beim Grassi-Fest

Erneut konnten wir uns dem Leipziger Publikum präsentieren, diesmal im Rahmen des Grassi-Festes, das am vergangenen Sonntag, 11. September, stattfand und mit seinen Verkaufsständen eine Reise quer durch die Kontinente erlaubte. Wir spielten unser Programm zweimal: Beidemale eröffneten wir mit einer Beleganjur-Prozession, dann folgte die kebyar-Komposition Sekar Jepun und schließlich der Legong Condong, wo wir wieder unsere Tänzerin Karoline begleiten durften.

Rückschau: Beleganjur in Leipzigs City

Der Höhepunkt unseres viertätigen Gamelan-Workshops war gestern Mittag eine etwa einstündige Prozession durch die Innenstadt von Leipzig. Viele neugierige Gesichter begleiteten die musikalische Aktion, auch eine balinesische Familie zeigte sich sehr begeistert, Klänge aus ihrer Heimat überraschend in Leipzig hören zu können.

Der Umzug ging vom Neumarkt über die Universitätsstraße und die Grimmaische Straße zum Nikolaikirchhof, dann über den Neumarkt zur Petersstraße und schließlich zurück zum Städtischen Kaufhaus. Fotos dieses Events sind unter Impressionen zu finden.

Gamelan-Treffen in Leipzig

Die (Gamelan-)Welt zu Gast in Leipzig…

Gleich geht’s los! Vom 22. bis 25. August treffen sich einige Musikerinnen und Musiker aus den verschiedenen balinesischen Gamelan-Gruppen im deutschsprachigen Raum bei uns in Leipzig. Drei Tage lang werden wir mit den Mitgliedern von Cara Bali aus München, Anggur Jaya aus Freiburg und dem Gamelan-Ensemble Basel mit dem Gamelan Beleganjur ein „gilak“ (Prozessionsmusik) üben. Im Mittelpunkt stehen Spaß, gegenseitiges Kennenlernen und der musikalische Austausch.

Fotos und Videos vom letzten Treffen in München im November 2015 finden Sie bei Impressionen.